Urheberrecht – Neue Abmahnwellen

Am 14.01.2017 hat Christoph Pallaske einen Tweet veröffentlicht in dem er auf eine Abmahnung hinweist.

Diese hatte er für die Veröffentlichung eines Fotos aus der Wikipedia auf dem Blog „Segu-Geschichte„, den er mitbetreut, einer Lernplattform für den offenen Geschichtsunterricht erhalten.

Segu-Geschichte wurde vorgeworfen, dass sie auf einer Seite ein Foto ohne gültige Lizenzangabe veröffentlicht zu haben. In dem Abmahnungsschreiben wird die Entfernung des Fotos und eine Zahlung von über 1000,-€ gefordert. Zur Zeit läuft innerhalb der Wikipedia Community eine Diskussion und eine Bildtauschaktion, wie man mit den Fotos dieses Urhebers umgehen will. Auf seinem eigenen Blog hat er die Entwicklung dokumentiert.

Wie können wir nun Fotos aus der Wikipedia oder Wikimedia unbedenklich verwenden?

Wikimedia hat hierfür einen Lizenzhinweisgenerator erstellt. Er soll eine Hilfestellung für die korrekte Erstellung von Lizenzhinweisen für Bilder aus Wikipedia und Wikimedia Commons geben.


Abbildung 1: Lizenzgenerator Wikipedia

Hierbei muss nur die die Adresse des Fotos eingegeben werden. Anschließend öffnet sich ein neues Fenster in dem Fragen zur Verwendung gestellt werden.


Abbildung 2: Formular mit Fragen zur späteren Nutzung des Fotos


Abbildung 3: Formular mit Fragen zur späteren Nutzung des Fotos


Abbildung 4: Formular mit Fragen zur späteren Nutzung des Fotos


Abbildung 5: Erstellter Lizenzhinweis

Diese Abmahnwellen sind nichts Neues, wie das Video „ARD Plusminus Abzocke im Internet“ zeigt.

Ich denke in dieser Zeit, wo Abmahnwellen über uns hineinbrechen, sollte man immer die aktuellen Veröffentlichungen von Irights Info im Auge behalten. Dort findet sich zum aktuellen Thema ein Beitrag: „Vermehrte Abmahnungen bei Creative-Commons-Fotos (Updates)„.

Bei meinen Blogbeiträgen versuche ich dem Ganzen aus dem Weg zu gehen, indem ich nur mit eigenen Fotos oder Videos arbeite. Das ist zwar recht mühselig, aber mit der Zeit hat man eine umfangreiche Fotosammlung. Ich habe außerdem festgestellt, dass ich mit der Zeit einen anderen Blick auf meine Umwelt entwickelt habe so, dass ich auch keine große Mühe habe diese Sammlung immer weiter auszubauen.

Ich habe in Schulen auch immer wieder dazu angeregt, dass man eine eigene Fotogalerie aufbaut.

Falls gar kein Foto zur Verfügung steht visualisiere ich mit Hilfe von Cmap Tools. Auf meinem Blog finden sich dazu verschiedene Beiträge, z.B. hier.

Alle Fotos: Martina Grosty

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter EDV, Schule, Technik, Urheberrecht abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Urheberrecht – Neue Abmahnwellen

  1. macundschule.de schreibt:

    Danke für deinen Beitrag,
    Ich bin inzwischen dazu übergegangen, zumindest bei der berufl. Nutzung, kostenpflichtige aber lizenzfreie Stockfotos zu erwerben, um hier auf der sicheren Seite zu sein. Gleichzeitig erhalten die Fotografen dadurch einen kleinen Obolus (auch wenn der unterirdisch und nur über Masse zu Geld zu machen ist).
    Alex

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s