„Digitales Lernen in der Grundschule – Tablets von Lehrern sinnvoll eingesetzt“ – neuer MOOC der Universität Hildesheim

Am 12.01.2015 startet der MOOC „Digitales Lernen in der Grundschule – Tablets von Lehrern sinnvoll eingesetzt“.

Unter dem Begriff MOOC versteht man einen „Massive Open Online Course“. Eine nähere Erklärung über die Kennzeichen eines MOOC’s habe ich schon in einen vorangegangen Beitrag beschrieben.

Tablet-MOOC

Veranstalter des MOOC’s „Digitales Lernen in der Grundschule – Tablets von Lehrern sinnvoll eingesetzt“ ist die Universität Hildesheim.

Der kostenlose Kurs richtet sich an Grundschullehrer. Selbstverständlich werden meiner Meinung nach auch Lehrer anderer Schulen angesprochen.

Mobile Endgeräte finden in der Lehre immer mehr Verwendung.

Der MOOC besitzt eine Dauer von vier Wochen lang dauern. Jede Woche wird ein neuer Themenblock angesprochen. Die einzelnen Inhalte sind so aufbereitet, dass eine wöchentliche Bearbeitungszeit von ca. 45 Minuten notwendig wird. Bei den einzelnen Themenbereichen handelt es sich um folgende:

„Einführung in E-Learning und MOOCs

Voraussetzungen für den Einsatz von Tablets in der Grundschule

Chancen und Risiken

Praxisbeispiele

Lernerfolge durch E-Learning mit Tablets

Praktische Anwendungen von Tablets im Unterricht

Fördermittelbeantragung und Finanzierungsmöglichkeiten

Weiterbildungsmöglichkeiten“ 1

Eine Anmeldung ist unter folgendem Link möglich.

Ich werde im Verlauf des Kursverlaufes regelmäßig darüber berichten.

 

Quelle:

1
Digitales Lernen in der Grundschule (2014). Online verfügbar unter https://www.uni-hildesheim.de/mooc2015/index.html, zuletzt aktualisiert am 26.12.2014, zuletzt geprüft am 09.01.2015.


Dieser Beitrag wurde unter EDV, Fortbildung, Schule, Technik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.