Für Schulen einfach katastrophal – Neue Version der Smart Notebook Software

Am 16.04.2014 wurde über Twitter die Nachricht verbreitet, dass eine neue Version der Smart Notebook Software erhältlich ist.

Bei einem eventuellen Umstieg auf die neue Version ist zu bedenken, dass der alte Lizenzschlüssel nicht mehr funktioniert.

Des Weiteren haben sich die Lizenzbedingungen geändert. Die neuen Lizenzbedingungen können unter folgendem Link nachgelesen werden.

 

Laut Information über Twitter können auch Notebook 14 Dateien mit dem Notebook Interactive Viewer betrachtet werden. Ein Telefonat mit dem Berliner Smartboard Distributor am 10.06.2014 brachte folgende Information:

Die Berliner Schulverwaltung hätte einen Rahmenvertrag, es wird zurzeit geklärt, wie mit diesen Schulen umgegangen wird, da der alte Lizenzschlüssel nicht mehr funktioniert.

Ich möchte in diesem Zusammenhang auf zwei interessante Blogbeiträge hinweisen.

David Obsts Artikel „Am Scheideweg“ und

SMARTe Software-Politik?“ von Dejan Mihajlovic

Am 13.05.2014 fand ein Webinar zu den Neuerungen der Software statt.

Die Änderungen sind folgende:

Textpen / Ink Editing:
Hierbei handelt es sich um eine Stiftform, bei der eine Schrift voreingestellt werden kann. Unabhängig wie das eigene Schriftbild aussieht, wird der Text fast zeitgleich in die voreingestellte Schriftart umgewandelt. Ebenso können fehlende Wörter innerhalb eines Satzes jetzt schneller eingefügt werden.

Pinsel:
Ein weiterer Stift bietet schöne Einsatzmöglichkeiten für Kunstlehrer.

Maske:
Einzelne Bereiche eines Bildes können, ohne den Umweg des Ausschneidens, dargestellt werden. Sie lassen sich dabei vergrößern, drehen etc., ohne dass das Gesamtbild dabei verloren geht.

3D-Objekte:
Direkter Einsatz von 3D-Objekten, diese können auch mit Beschriftungen versehen werden.

Response:
Erstellung von schnellen Umfragen, auch beantwortbar mit Hilfe eines PC’s, Tablet oder Smartboard

XC Collaboration:
Vergleichbar mit einem Chat, Schüler können Kurzantworten posten.

Was bei diesem Webinar nicht deutlich wurde ist die Frage, ob die Add Ons ebensfalls zu den Bordmitteln gehören, oder zusätzlich erworben werden müssen.

Das Webinar wurde aufgezeichnet und ist unter folgendem Link abrufbar.

Dieser Beitrag wurde unter EDV, Schule, Software abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Für Schulen einfach katastrophal – Neue Version der Smart Notebook Software

  1. Pingback: Smart Notebook 14 – Eine Frage der Lizenz? | David's Denkarium

  2. Pingback: Smart Notebook 14 – Eine Frage Der Lizenz? | Digitales Schulleben

Kommentare sind geschlossen.