Kitchen chemistry – Erste Woche

Im MOOC Kitchen chemistry haben wir uns in der ersten Woche mit der Welt der Moleküle beschäftigt.

In diesem Beitrag möchte ich einen sehr schönen und einfachen Versuch zeigen. Untersucht wird folgende Fragestellung:
Wie verhält sich der Platzbedarf von Molekülen bei unterschiedlichen Temperaturen?

Ich habe mir einen Hibiskus Blütentee hergestellt um eine heiße, farbige Flüssigkeit zu erhalten. Dieser Tee wird in zwei Gläser gefüllt. Zwei weitere Gläser fülle ich mit normalem Leitungswasser. Das Bild zeigt die Aufstellung der Gläser.


Zusätzlich benötige ich für diesen Versuch 4 CDs. Ich nehme 2 CDs und lege sie so übereinander, dass die Löcher versetzt sind. Dadurch habe ich die Möglichkeit das Glas 1 auf den Kopf zu drehen und auf dem Glas 2 zu platzieren. Genauso gehe mit mit dem Glas 3 vor, welches ich auf dem Glas 4 platziere.

Der Versuch ist hier zu sehen:

Dieser Beitrag wurde unter EDV, Fortbildung, MINT, Schule abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Kitchen chemistry – Erste Woche

  1. L. Reitze schreibt:

    Ein schöner Versuch, der auch meine 6jährige Tochter und deren Mutter begeisterte. Natürlich kamen direkt die Fragen:“Und was ist, wenn beide die gleiche Temperatur haben?“ und „Fließt auch das kalte Wasser nach unten?“ – Ein simpler Versuch, der noch ausgebaut werden kann.

  2. Martina Grosty schreibt:

    Habt Ihr es ausprobiert und dokumentiert?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s