Anregung für den Physik Unterricht – Physik der fliegenden Sektkorken

Der Heise Verlag hat mit dem Artikel „Peng! Die Physik der fliegenden Sektkorken“ eine Anregung für den Physik Unterricht veröffentlicht. Die beiden Forscher Gérard Liger-Belair und Guillaume Polidori von der Université de Reims Champagne-Ardenne haben schon vor einiger Zeit festgestellt, dass die Flaschenverschlüsse ein Tempo von rund 50 km/h entwickeln können. Allerdings gehen beim Öffnen nur ein sehr kleiner Teil der gespeicherten Energie in den Flug. Beinahe 95 Prozent wandeln sich hingegen zu akustischer Energie, zum lauten Knall. Die Ergebnisse sind im „Journal of Food Engineering“ nachzulesen.

Dieser Beitrag wurde unter EDV, MINT, Schule abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.