Anmelderekord bei Jugend forscht 2014

Der Wettbewerb Jugend forscht kann diesmal einen Teilnahmerekord vermelden.

12 298 JungforscherInnen mit 6 432 angemeldeten Projekten wollen sich 2014 an Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb, der unter dem Motto „Verwirkliche Deine Ideen“ steht beteiligen.

„Der erneute Anmelderekord beweist die große Attraktivität von Jugend forscht bei Schülerinnen, Schülern und Auszubildenden. Offenbar erkennen immer mehr junge Menschen, dass umfassende Kompetenzen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) in unserer heutigen Wissens- und Informationsgesellschaft große Bedeutung haben. Angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels, eröffnen sich Jugendlichen hier zudem besondere Chancen für einen erfolgreichen Einstieg in ihre berufliche Karriere“, sagt Dr. Sven Baszio, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Jugend forscht e. V. „Unser Ziel ist es, möglichst viele jungen Menschen durch die Teilnahme am Wettbewerb für ein Studium oder eine Ausbildung in MINT-Fächern zu begeistern. Um dies zu erreichen, ist es unerlässlich, ein optimales Umfeld für die individuelle Förderung und Entwicklung junger Talente zu schaffen. Über schulische Aktivitäten hinaus sollten wir daher bundesweit durch neue außerschulische Lernorte wie etwa Schülerforschungszentren das bereits bestehende Förderangebot weiter ausbauen.“1

Informationen über den weiteren Wettbewerbsablauf und eine ausführliche Statistik mit den Anmeldezahlen aller Bundesländer und Fachgebiete finden Sie unter www.jugend-forscht.de.

1 Attraktive Talentschmiede: Anmelderekord bei Jugend forscht 2014! – Stiftung Jugend forscht e. V. (2013). Online verfügbar unter http://www.jugend-forscht.de/presse/pressemitteilungen/attraktive-talentschmiede-anmelderekord-bei-jugend-forscht-2014.html, zuletzt aktualisiert am 12.12.2013, zuletzt geprüft am 13.12.2013.

 

//

Dieser Beitrag wurde unter EDV, MINT, Schule abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.