Blogs im Bildungskontext

Die ersten Weblogs tauchten Mitte der 1990er Jahre auf. Sie wurden Online-Tagebücher genannt und waren Webseiten, auf denen Internetnutzer periodisch Einträge über ihr eigenes Leben machten. Ein Blog bietet die Möglichkeit, Inhalte in umgekehrt chronologischer Reihenfolge zu veröffentlichen – das heißt die neuesten Beiträge sind auf der Startseite des Blogs zu finden, ältere verschwinden in einem Archiv.

Einsatzmöglichkeiten eines Blogs werden hier graphisch dargestellt:

Die Tätigkeit des Schreibens in einem Blog wird als bloggen bezeichnet. Viele Blogs werden von einer einzelnen Person betrieben, es gibt aber auch Blogs, in denen mehrere Autoren schreiben. Zudem kann der Betreiber eines Blogs auch eine Kommentarfunktion aktivieren und so mit seinen Lesern kommunizieren.

Dieser Beitrag wurde unter EDV, Online Software, Schule abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.